[Boys Love] Gefühlvoll, Erotisch, Boys Love und Yaoi im Anflug

Beim letzten Mal habe ich euch von “Verliebt in Osaka“ vorgestellt. Heute möchte ich auf  “Heartbeat Trio“ aufmerksam machen.
Diesen Manga habe ich noch nicht so lange in meiner Sammlung muss aber sagen, dass die sehr zarte Darstellung der Zeichnerin mir sehr gefallen hat.
Was ich aber am Anfang klarstellen muss ist, dass es in diesem Manga wirklich zur Sache geht. Wer sich dem noch nicht gewachsen sieht sollte noch etwas warten, auch wenn hier alles sehr verspielt wirkt.
Wer also auf richtige Männer steht, für den ist das vielleicht nicht das Richtige.
Was ich auch sehr schön an diesem Einzelband finde: Es gibt nur eine Geschichte und nicht eine Hauptstory und ein paar völlig andere Kurzgeschichten hinterher. Man kann sich hier ganz und gar auf die Protagonisten konzentrieren.

Das Herz scheint zu zerbrechen … so lautet die Übersetzung des Originaltitels (Mune ga kowaresou) von Heartbeat Trio. Ein mit Herzblut gezeichneter Boys-Love-Manga aus der Feder der Sugar sweet Sugar-Zeichnerin Ichika Hanamura. Ihr verträumtes Artwork ist unverwechselbar und macht diesen Band zu einem liebevoll-kuschligen Schmuckstück jeder Boys-Love-Sammlung! Der Tagträumer Nao weiß nicht so recht, wo es in seinem Leben hingehen soll. Als er seine beiden besten Freunde in einer verfänglichen Situation ertappt, werden ihm seine bis dahin undefinierbaren Gefühle klar: Er ist rettungslos in einen seiner besten Freunde verliebt!

Eine sehr tragische Geschichte in der man, im Laufe des Manga immer mehr erfährt. Eine Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen bei der der Leser gut mitfühlen kann.
Ein Manga, den ich jedem eingefleischten Yaoi und Shonen Ai Fan ans Herz legen kann, und allen die sich an etwas mehr trauen möchten.
Wer jetzt neugierig geworden ist kann ja gerne mal sagen wie er es empfunden hat.
Die mittlere Stufe unserer Boys Love-Ampel. Hier wird es langsam warm ;-)
 ~ eure Scarlett

[Empfehlung] Scarlett's Schätze #8

Die sieben Königreiche | Kristin Cashore | Carlsen Verlag
High-Fantasy | 496, 512 & 576 Seiten | 5,99€ & 9,99€

[Gastrezension] "Aurinja" von Sabine Niedermayr


Daten
Genre: Fantasy
Empfohlen: ab 12 Jahren
Erschienen: November 2015
Seitenzahl
Taschenbuch: 332 Seiten
Kindle ebook: 222 Seiten
Preis
Taschenbuch: 14,99 €
Kindle ebook: 3,99 €


Eine Legende erwacht ...
Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Jungen und Mädchen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben.
Erzählungen, die er auf den vielen Reisen mit seiner Mutter aufgeschnappt und zu seinen Eigenen gemacht hatte.
Allen voran die Legende des großen Kriegers Zesaya, der mit Heldenmut und Geschick den bösen Lord Korthan einst vernichtet und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze Heimat Lahnlif, vor dem Untergang bewahrt hatte.
Worte, die über finstere Zeiten und Krieg berichteten, die vor beinahe 500 Jahren ein blutiges Ende fanden. Nichtsahnend, dass die Legende des Kriegers nicht nur ein Mythos aus der Vergangenheit war, sondern über Jahrhunderte von Geschehnissen berichteten, die einen gänzlich anderen Ausgang nahmen.
Als Argon an einem dieser illustren Abende seine Freunde am Feuer verlässt, bestaunt er ein besonderes, ja außergewöhnliches Schauspiel am Himmel, das wenige Tage später seinen Höhepunkt erreichen würde- die Mondwende.
Unwissentlich, dass die Fehler der Vergangenheit sie alle einholen und dieser magische Moment für einen Augenblick die Tore in eine andere Welt öffnet, einem grausamen Herrscher den Rückweg ebnet und die Wiederkehr des Bösen einleiten soll…

[Boys Love] Von Shonen Ai zu Yaoi

Als ich das erste Mal mit den Boys Love Manga in Berührung kam war die Auswahl sowie die Themen nicht wirklich umfassend aufgeführt und somit auch mein Wissen nicht grade umfangreich.
Im Laufe der Jahre wollte ich mehr lesen als nur anfängliche Liebesgeschichten von Schuljungen die sich auf eine naive grade zu niedliche Art aufeinander einlassen. Ich wollte mehr als nur Romantik lesen. Auch ich bin älter geworden und habe meine Erfahrungen gesammelt.
Also machte ich mich auf in die unergründlichen Weiten der Yaoi Manga um dort endlich fündig zu werden. Endlich bekamen die Geschichten mehr Tiefe im Bereich der Erotik und man hatte nicht das Gefühl immer wieder das Gleiche zu lesen, worüber ich wirklich sehr froh war.
Natürlich gab es auch bei den Yaoi Geschichten noch Schuljungen doch diese waren erfahrener und nicht mehr ganz so kitschig naiv.
Meine Sammlung nahm mit den Jahren zu. Mir fiel immer mehr auf, dass auch die Mangaka mutiger wurden, in Bezug auf die Themen ihrer Geschichten, wie z.B. dass Fesselspiele - oder wie in seltenen Fällen "Rape" also Vergewaltigung (nicht als gut geheißener Teil der Geschichte) - aufgegriffen werden.
Immer häufiger gehören auch Fetische oder SM zu den Geschichten, was vor Jahren bestimmt nicht möglich gewesen wäre ohne schräg angesehen oder verurteilt zu werden.

Doch was mich aber persönlich immer etwas stört ist, wenn bereits mit FSK 18 gekennzeichnete Werke dennoch zensiert werden. Das ergibt bei der Art dieser Erzählungen einfach keinen Sinn. Wieso Sex verkaufen, wenn man es nicht zeigt?!

Die Kennzeichnungen sind auch keine gute Richtlinie. Mein Tipp: Verlasst euch bloß nicht auf FSK 16 oder 18 oder sonstigem. Manchmal kriegt der Leser bei Manga ab 14 oder 15 mehr zu sehen, als in den FSK 18 Geschichten. Das System funktioniert nicht, wenn nicht nach einem einheitlichen System geprüft wird.
Ich habe ja bereits Manga vorgestellt und war nun am Überlegen ein Ampelsystem einzuführen, um sie so einzustufen, damit jeder für sich das Richtige finden kann. (Dennoch sollte dann beachtet werden, dass dies alles auf meiner persönlichen Meinung hin eingestuft wird und demnach keine offizielle Bewertung ist.)

~ eure Scarlett

[Empfehlung] Scarlett's Schätze #7

Die Schlüssel zum Königreich | Garth Nix | Bastei Lübbe Verlag
Fantasy | 354, 316, 384, 352, 304, 272 & 320 Seiten | nur noch gebraucht erwerbbar

[Verlagszeit] Der Beginn meines Abenteuers


Es war leider ziemlich ruhig hier in den letzten Wochen und Monaten. Deshalb möchte ich euch ein neues Format vorstellen, um euch ein paar Einblicke in meine neue Arbeit zu bieten.
Meine Erfahrungen von der anderen Seite der Bucharbeit werde ich hier mit euch teilen. Es macht mir unheimlich Spaß, zerrt an meinen Nerven und es passieren gerade zu Beginn gerne mal Pleiten, Pech und Pannen.

Aber kommen wir zum Anfang:
Im Januar habe ich mich endlich getraut meinen Traum zu verwirklichen!
Ich habe den GedankenReich Verlag gegründet. Es war beängstigend und unwirklich, aber auch einfach buchtastisch. 


Die Vorarbeit wurde geleistet, das Gewerbe beantragt, die ISBN bestellt und die Online-Seiten aufgezogen. Diese Liste könnte ich ewig weiterführen ...
Die erste Frage, die ich mir unter anderem stellte war: "Wird sich denn jemand bei mir bewerben wollen?" Tatsächlich wollten es mehrere Autoren und ich bin unheimlich dankbar darüber, dass sich darunter auch Katharina Groth befand. Jeder Anfänger braucht einen ruhigen, verständlichen und herzallerliebsten ersten Autor!

Was mich auf meinem Weg als Verlegerin noch so erwartet hat, erzähl ich euch beim nächsten Mal <3

[Clan der Giftmischer] Videogruß von Kendare Blake - Der Schwarze Thron

Das Bloggerevent rund um 'der schwarze Thron' geht weiter! Diese Woche poste ich meinen Beitrag hier, um euch an diesem kleinen Abenteuer teilhaben zu lassen.

Heute haben wir eine Videobotschaft für euch. Lernt mit uns die Autorin oder eher Obi-Dog Kenobi, Agent Scully und Tyrion Cattister etwas näher kennen:


[Boys Love] Mein Einstieg in diese Welt

Meinen ersten Boys Love Manga habe ich glaube ich mit 13 gelesen. Damals habe ich mir die Werke nur ausgeliehen und sie dann leise in meinem Zimmer regelrecht verschlungen. Am Anfang war es mir peinlich mit so einem Manga gesehen zu werden, da ich ungern erklären wollte warum ich einen „Schwulen-Manga“ lese.
Mittlerweile ist es mir egal wer mich mit einem Yaoi in der Hand sieht da ich einfach dazu stehe, die Geschichten in der Öffentlichkeit zu lesen.
Ich bin nicht sehr wählerisch. Für mich kann es sowohl eine niedliche Schüler-Story sein oder aber auch das etwas Wildere, bei dem so manch einer - der so etwas nicht kennt - leicht rot um die Nase wird.
Was ich aber nicht mag, ist, wenn ich auf Fortsetzungen warten muss, wenn eine Story wirklich spannend ist. Aber wer mag das schon?
Mein erster eigener Shonen Ai war “Verliebt in Osaka“, den ich mir mit 14 gekauft habe und ich fand es einfach schön eine mehr oder weniger normale Beziehung verfolgen zu können. Alles in allem ist die Geschichte schön zu verfolgen und meiner Meinung nach für einen Einstieg sehr gut geeignet, weil einfach alles sehr zart gehalten ist.
Im Vergleich zu anderen Shonen Ai ist er relativ schlicht gehalten. Das Hauptaugenmerk liegt auf Itaru und Koki. Das Umfeld der beiden kommt für mich etwas zu kurz.
Ansonsten finde ich es schön, dass der Leser von beiden etwas aus der Vergangenheit erfährt ohne das es stört und von der eigentlichen Handlung ablenkt.
Als Itaru aus einem Rausch erwacht, befindet er sich in einem ihm unbekannten Haus. Koki Kuwabara, der ihn bei sich übernachten ließ, verlangt Geld für eine von Itaru zerstörte Kamera. Aber da dieser erst vor kurzem sein Studium abgebrochen hat und von zu Hause rausgeschmissen wurde, kann er nicht bezahlen. Da Itaru außerdem noch keine eigene Unterkunft hat, bittet er Koki darum, eine Weile bei ihm wohnen zu dürfen. Koki ist von der Idee zwar nicht besonders angetan, doch der mürrische Fotograf nimmt den „obdachlosen“ Jungen bei sich auf.
Itaru merkt schnell, dass er in Koki verliebt ist. Doch ihm seine Liebe zu gestehen, wagt er zunächst nicht, unter anderem weil er sich über seine Gefühle für eine Arbeitskollegin von Koki nicht klar wird.
Die seichteste Stufe unserer Boys Love-Ampel. Diese Werke sind besonders anfängerfreundlich.
Wer jetzt neugierig ist sich in die Welt des Boys Love zu verirren oder einfach mal etwas Abwechslung haben möchte kann sich hier in eine wirklich tolle Story begeben.

~ eure Scarlett

[Leseupdate] Ich taste mich vor ...


Nach 2 monatiger Durststrecke wagte ich mich erneut in die Welt der Lesenden! Vorsichtig knabberte ich am ersten Band der Welten-Trilogie "Gefangen zwischen den Welten". Ein Buch, dass nicht unbedingt das Spannenste war, sich dafür aber locker und leicht lesen ließ. Ich war bereits über die ersten 100 Seiten hinweg ... waren nur noch 300 to go.
Als ich endlich (nach 3 Monaten) mal ein freies Wochenende hatte, ohne dass ich mir Urlaub nehmen musste. Habe ich die Fahrt zu meinen Eltern im Zug wieder mit Lesen genossen. Keine 1 1/2 Stunden später saß ich mit fertiger Leselektüre im Zug und freute mich tierisch über das beendete Buch.
Das hat einfach so gut getan.

Nun hoffe ich, neben der ganzen Bürokratie diesen Monat, Spellcaster als Nächstes gelesen zu bekommen und die Rezensionen flottig zu schreiben.

[Wünschenswert] #5 - Mangafieber

Als der Neue darf ich die Wunschliste als Erster fortsetzen!
Die Bücher, die ich lese konzentrieren sich zumeist auf Comics, Manga oder Büchern zu Spielen.
~ Alex ~

Blau von Kozue Chiba


Klappentext zu "Blau - Wie Himmel, Meer & Liebe"
Als Mimi nach drei Jahren mit gebrochenem Herzen auf ihre Heimatinsel zurückgekehrt, wird sie von ihrer Freundin Sumire und ihren Sandkastenkumpeln Hikari und Yosuke schon sehnlichst erwartet. Trotz der Wiedersehensfreude wird aber schnell klar, dass Hikari immer noch mehr für Mimi empfindet als bloß Freundschaft. Als er ihr eine Liebeserklärung macht, geht Mimi eine Beziehung mit ihm ein, doch ist das der richtige Weg, um ihren Liebeskummer zu vergessen? 

~*~*~*~
Die ersten 3 Bände habe ich bereits gelesen und kann diesen Manga nur jedem Leser empfehlen, der dem Romance-Genre zugetan ist. Eine der besten Liebesgeschichten (soweit ich das nach 3 Bänden bislang beurteilen kann), die ich bisher gelesen habe. Ich brauche unbedingt noch die anderen Bände ... wenn Frau für mich etwas im Bücherregal Platz machen würde!

Habt ihr es schon gelesen?
Wer von euch hat es auf dem SuB oder der WuLi?

[Want to read] Januar '17

Manga/Comics 0
Bücher/Hörbücher 3


[Rezensionsexemplar] Welten-Trilogie 01. Gefangen zwischen den Welten

[Serien-Killer-Challenge] Spellcaster 01. Düstere Träume

[Serien-Killer-Challenge] After (02) truth


Nachdem ich in ein Lesetief gefallen bin - das November und Dezember bereits verschluckt hat - möchte ich angefangene Geschichten endlich beenden. Im November habe ich viel erlebt (unter anderem die Buch Berlin) und bin deshalb nicht allzu traurig über die wenige Lesezeit. Ergebnisse waren mir da schon sehr wichtig. Viel Zeit werde ich auch Januar nicht investieren können, da meine Autorentätigkeit, sowie die Vorbereitungen auf Februar mich etwas in Atem halten. Aber ich habe mir Verstärkung geholt, damit es hier abwechslungsreicher und mit mehr Content zugeht :)